info@igs-guxhagen.de
05665 2046
d4d9f65505aad6bc80d3be612ed37599.jpg

Der Übergang von der Grundschule an die IGS Guxhagen

Infoveranstaltung ONLINE

Da wir Ihnen wegen der Corona-Pandemie keine keine Elternabende oder Infoveranstaltungen zum Übergang angeboten haben, steht Ihnen unser Schulleiter Herr Werner für weitere Fragen zu den folgenden Terminen über eine Videokonferenz zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bei Interesse per Mail bei Herrn Werner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an , um den Link zur Teilnahme zu erhalten.

  • Mittwoch, den 24.02.2021 von 19:00 - 20:00 Uhr    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Samstag, den 27.02.2021 von 11:00 - 12:00 Uhr        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
      • Mittwoch, den 03.03.2021 von 19:00 - 20:00 Uhr    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Mit dem Übergang von der Grundschule an die weiterführende Schule beginnt im Leben Ihrer Kinder - und vermutlich auch in Ihrem Leben - ein neuer spannender Abschnitt. Viele Kinder freuen sich auf die neue „große“ Schule. Nicht selten sind es die Eltern, die dem Schulwechsel nervöser entgegenblicken als die Kinder. Und das ist verständlich, denn Sie geben Ihr Kind an eine Institution, die Sie möglicherweise noch nicht (gut) kennen und müssen darauf vertrauen, dass es Ihrem Kind dort gut geht und dass dort ein respektvoller und wertschätzender Umgang gepflegt wird.

Um Ihnen eine Idee davon zu geben, wie wir den Übergang für Ihr Kind gestalten, möchten wir Ihnen hier einen kurzen Einblick geben. Allerdings sind in der aktuellen Zeit nicht immer alle geplanten Veranstaltungen umsetzbar und so mussten wir sowohl im vergangenen Schuljahr als auch im laufenden Schuljahr gewohnte Verfahren und Abläufe ändern und immer wieder an das derzeitige Pandemiegeschehen anpassen. Dieses fordert von uns allen ein hohes Maß an Flexibilität. Nichtsdestotrotz halten wir an guten Ideen fest, auch wenn sie - hoffentlich nur noch - für dieses Schuljahr ausgesetzt sind.

Hierzu zählen beispielsweise…

 …unsere Info-Elternabende, der „Info-Tag der offenen Tür“ und der Schnupperunterricht:

Mit diesen drei verschiedenen Veranstaltungsformaten haben wir uns - vor Corona - präsentiert. Der „Info-Tag der offenen Tür“ fand regelmäßig Anfang November statt. Gestartet wurde mit einem kleinen musikalischen Bühnenprogramm in der Mensa. Von dort ging es eingeteilt in Gruppen, die von Lehrer*innen und Schüler*innen geleitet wurden, an die verschiedenen Stationen im Schulhaus. Schüler*innen und Lehrer*innen warteten bereits mit anschaulichen kurzen Vorträgen, Experimenten und Möglichkeiten zum Ausprobieren auf die neuen Mitglieder unserer Schulgemeinde. Die Naturwissenschaften mit der Robotik-AG, das Fremdsprachen- und unser Erziehungskonzept „Erwachsen werden“, die Gemeinde- und Schulbibliothek, das Kooperationsprojekt mit der Musikschule Schwalm-Eder-Nord und die Organisation des IT-Unterrichts wurden sehr lebendig präsentiert.    

Im Januar/Februar nutzten immer wieder einzelne Grundschulklassen die Möglichkeit zum Schnupperunterricht an unserer Schule. Nach einer kurzen Begrüßung und dem ersten Vertrautmachen im neuen Schulgebäude sind die Kinder für 3 Unterrichtsstunden in den Schulalltag unserer Fünftklässler*innen miteingebunden worden. Abschließend wurde gemeinsam in der Schulmensa gegessen. Der eventuell neue Schulweg mit Schulbus oder Tramfahrt konnte ebenfalls ausprobiert werden.

Das Ziel dieser Veranstaltungen ist es die zukünftigen Schüler*innen mit dem Gebäude, Lehrer*innen, sowie älteren Schüler*innen vertraut zu machen, so dass am ersten richtigen Schultag nicht mehr alles fremd und neu ist.

Obwohl diese Veranstaltungen so nicht durchgeführt werden dürfen, sind wir guter Dinge, dass Ihre Kinder im Sommer 2021 einen guten Start bei uns haben werden. Damit das nächste Schuljahr gut vorbereitet werden kann, benötigen wir Ihre/Eure Unterstützung z.B. bei der Klassenzusammensetzung.    

Die Klassenzusammensetzung der neuen fünften Klassen

Ihr wisst/Sie wissen, dass wir an der Gesamtschule neue Klassen bilden werden, die anders zusammengesetzt sind als jetzt. Mit jedem Neuanfang entstehen Chancen, unter anderem die Möglichkeit noch einmal ein „unbeschriebenes Blatt“ zu sein und alte Rollen abzulegen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in den meisten Fällen ein solcher Neustart die Kinder weiterbringt, sie sich neu entdecken und selbstbewusster werden. Von daher sehen wir es als wichtig an, die Klassen aus Kindern unterschiedlicher Grundschulen zusammenzusetzen. Damit niemand Angst haben muss, ohne Freund oder Freundin, ohne vertraute Mitschüler oder liebgewonnene Klassenkameraden ins neue Schuljahr zu gehen, habt ihr die Gelegenheit, bis zu drei Mitschüler zu benennen, mit denen ihr gern in einer Klasse sein möchtet. Diese Wünsche geben uns eine Orientierung bei der Klassenbildung. Es ist gut möglich, dass ihr in eurer neuen Klasse auch noch mehr Kinder aus der Grundschule wiedertrefft. Das können wir aber nicht zu 100 Prozent versprechen. Auf jeden Fall liegen alle Klassenräume nah beieinander, sodass man sich jeden Tag trifft und irgendwie doch noch zusammen bleibt.

Uns geht es nicht darum, sich als Schülerin oder Schüler einer bestimmten Klasse zu definieren, vielmehr begegnen wir uns klassenübergreifend im Jahrgang bzw. als Schulmitglieder*innen unserer Schulgemeinde. Dies erzielen wir durch vielfältige gemeinsame Aktionen. Das bereits in der Jahrgangsstufe 5 einsetzende Kurssystem in den Fächern Mathematik und Englisch trägt ebenfalls dazu bei. Schüler*innen aus verschiedenen Klassen werden in diesen Fächern in neu zusammengesetzten Lerngruppen/Kursen entsprechend ihres Niveaus unterrichtet. Freundschaften sind somit nicht auf Klassen beschränkt, sondern existieren klassenübergreifend.

Wir möchten Ihnen und Ihrem Kind Mut zusprechen sich auf die neue Situation einzulassen. Unsere Erfahrung ist es, dass sich die Schüler und Schülerinnen bereits in den ersten Wochen in den neuen 5. Klassen auf ihre neuen Mitschüler*innen mit großer Freude einlassen und neue Kontakte knüpfen.

Im Laufe ihrer Schullaufbahn werden die Klassen noch einmal zu Beginn des 8. Schuljahres - siehe Schulstruktur IGS - neu gemischt.

Die „Freundezettel“ und unsere Materialliste werden im Mai 2021 ausgeteilt.

Der Start an der IGS

Die Einschulung

Selbst unter Coronabedingungen ist es uns gelungen eine feierliche Einschulung für die neuen Schüler*innen und zumindest eine Begleitperson zu gestalten. Das war und ist uns sehr wichtig. Von daher werden wir auch in 2021 – insofern die geltenden Auflagen und Vorgaben es ermöglichen – eine Einschulungsfeier mit Eltern planen. Sie werden vor bzw. spätestens in den Sommerferien eine Einladung mit weiteren Informationen erhalten. Unsere Einschulung findet in der Regel am Dienstag nach den Sommerferien in unserer Mensa statt. Mit dem Tag der Einschulung beginnt die Einführungswoche, in der die Kinder neben dem/der Klassenlehrer*in und den neuen Klassenkamerad*innen auch die Schülermentor*innen (Schüler*innen aus dem Jg. 10, die die Klasse als Paten mitbetreuen) kennen lernen. 

Die Einführungswoche

In der ersten Schulwoche steht der schulische Alltag unserer Fünftklässler*innen unter dem Motto der Eingewöhnung und des Kennenlernens. Dafür haben kurze Unterrichtseinheiten Vorrang, die bestimmten Themen gewidmet sind, wie z.B. dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Kennenlernen des Schulhauses und der Fachräume, einem kurzen Methodentraining (Mappen führen), der Buchausleihe, dem Einloggen und dem Umgang mit dem Schulportal und Vielem mehr. Zum Abschluss dieser ersten Woche steht die „Sommerolympiade“ auf dem Programm. Im gemeinsamen sportlichen Wettstreit absolvieren die „neuen Teams“ der fünften Klassen verschiedene sportliche Disziplinen. Ebenfalls begrüßen wir an diesem Tag die „neuen“ vierten Klassen der Grundschulen zu unserer Sommerolympiade an der IGS. Rund um und in der Sporthalle ist an diesem Tagen ein fröhliches, ausgelassenes, sportliches Treiben zu beobachten.

Der Fachunterricht startet nach dem neuen Stundenplan in der zweiten Schulwoche. Ab der dritten Schulwoche beginnen die neuen Kurse im Rahmen unseres Ganztagsangebotes. Detaillierte Informationen über das vielfältige Kursangebot (sportlich, musisch und kreativ) stehen nach den Sommerferien zur Verfügung. Ebenfalls startet die Hausaufgabenbetreuung oder die Möglichkeit eine Fächerhilfe zu besuchen. Einen Förderkurs für die Anerkennung einer LRS kann ebenfalls (nach Anmeldung) im Nachmittagsbereich belegt werden.

Die Kennenlernfahrt oder der Kennenlerntag

Alle SuS haben im Jahrgang 5 wöchentlich eine EW (Erwachsen werden) und eine KL Stunde bei ihren Klassenlehrer*innen, in denen u.a. die Grundlage für eine gute Klassengemeinschaft gelegt wird. Vor den Herbstferien wird ein weiterer wichtiger Abschnittt auf dem gemeinsamen Weg mit der neuen Klasse begangen. Gemeinsam mit den Erlebnispädagog*innen von „anorak21“ werden die einzelnen Klassen in verschiedenen teambildenden Maßnahmen angeleitet. Dies geschieht entweder auf dem Mosenberg bei Wabern mit einer Übernachtung oder als Tagesveranstaltung in Guxhagen.

 

 

 

Für weitere Informationen steht Euch/Ihnen unsere Stufenleiterin Sabine Hillwig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung.

 

Medien