info@igs-guxhagen.de
05665 2046
d4d9f65505aad6bc80d3be612ed37599.jpg
Guxhagener Schülerinnen und Schüler sind begeistert! - Der Jahrgang 7 der IGS war unterwegs in Schönau
geschrieben von  Jörg Müller Freigegeben in News
14
Apr

Guxhagener Schülerinnen und Schüler sind begeistert! - Der Jahrgang 7 der IGS war unterwegs in Schönau

Die 116 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 der IGS Guxhagen erlebten vom 01. bis 09. März eine in jeder Hinsicht erfolgreiche, vielleicht unvergessliche Klassenfahrt nach Schönau am Königssee im Berchtesgadener Land.

Ziel war traditionellerweise das kreiseigene Schullandheim „Buchenhaus“, das die Guxhagener Delegation mit angenehmen Zimmern, einer Sporthalle mit Kletterwand, einem kleinen Schwimmbad, schmackhaftem Essen und freundlichem Personal verwöhnte.

Am Dienstagmorgen war die Vorfreude auf die Fahrt in den gespannten Gesichtern der Schüler zu sehen. Zahlreiche Eltern verabschiedeten ihre Kinder auf die 9-tägige Ski- und Wanderfreizeit.

Fünf Tage standen ganz im Zeichen des Wintersports. Gute Wetter- und Schneeverhältnisse waren die Grundlage für die begeisterte Teilnahme an den Skikursen des „Teamwatzmann“ vor den Traumkulissen der Berchtesgadener und Loferer Berge. Die Schüler waren sehr motiviert und konnten somit ihre skifahrerischen Fähigkeiten aufbauen bzw. weiterentwickeln.

Bei der würdevollen Siegerehrung konnten die Guxhagener Schüler ihre verdienten Urkunden in Empfang nehmen. Die Veranstaltung wurde von dem „Auftritt“ eines aus vielen Fernseh- und Kinofilmen bekannten Steinadlers des Berchtesgadener Falkners Wolfgang Czech, der verblüffende Details über die Lebensweise und Fähigkeiten der Steinadler anschaulich vermittelte, umrahmt. Der Abend endete mit einer großen Jahrgangsdisco.

Neben dem Skifahren gab es viel zu entdecken: Berchtesgaden mit seinen Sehenswürdigkeiten, dem „Haus der Berge“, einer ausgiebigen Wanderung zum Königssee und der Rodelbahn. Die engen und romantischen Gassen der Mozartstadt Salzburg sowie das „Haus der Natur“ wurden ebenfalls besichtigt.

An den Abenden bot sich den Schülern ein abwechslungsreiches Programm: ein Vortrag über den Nationalpark Berchtesgadener Land schloss eine im Gesellschaftslehreunterricht durchgenommene Unterrichtseinheit zum Thema „Alpen“ ab, die Bergrettung führte einen Kletterkurs durch, die Sportbegeisterten kamen bei Völkerball, Fußball und Handball voll auf ihre Kosten und die Wasserratten konnten sich im heimeigenen Schwimmbad tummeln.

Als es am frühen Mittwochmorgen mit den 3 Bussen auf die Heimreise ging, lagen ereignis- und lehrreiche Tage hinter den Teilnehmern, die noch lange nachwirken werden. An der Schule angekommen, schlossen Eltern und Verwandte ihre Lieben wieder in die Arme.

Auch in diesem Jahr war die Jahrgangsfahrt nach Schönau von einem hohem sozialen und sportlichem Erlebnis- und Kompetenzwert geprägt. Jugendliche aus unterschiedlichen Klassen schlossen Freund- und Bekanntschaften und lernten sich somit besser kennen.

Vielen Dank an den Landkreis sowie die Wohngemeinden, die durch das Gewähren von Zuschüssen die Bezahlbarkeit der Schönau-Fahrt für die Eltern ermöglicht.